Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Informationen und Training zum Thema neue Welt, Freiheit, Selbstbestimmung, neue Geschäftsformen, neue Tätigkeit, Lebensqualität und Raum
Brigitta Trsek

Neue Welt - Du! bestimmst Dein Leben

Informationen und Training zum Thema neue Welt, Freiheit, Selbstbestimmung, neue Geschäftsformen, neue Tätigkeit, Lebensqualität und Raum Brigitta Trsek

AUENLAND NEWS 13.03.2022 - es ist Zeit

com
liebe Alle,

die Zeiten sind gerade so, dass man denkt, 
man ist Teilnehmer in einem Schleuderkurs.
Mit rasanter Geschwindigkeit. Ich weiß nicht,
​​​​​wie es Euch geht: 
ich bin müde. Physisch müde.

Ich lese und verfolge natürlich alles,
was mir zukommt und teile es auch. 
Aber das war es schon.

Heute ist aber ein Tag, wo ich wieder was
mitteilen möchte.
Wer mich kennt, mich begleitet, wen ich
 begleite und wer mir vertraut, der kennt 
meine Fähigkeiten, mein
 angeborenes Talent.

Ich sehe voraus, ich ahne Dinge. 
Alle Nasenrümpfer können hier aufhören 
zu lesen.
Euch wünsche ich einen schönen Tag 
und genießt das Leben.

Alle, die mein Talent genutzt haben und
darauf vertraut haben, können meinen 
Ausblick recht entspannt lesen. 
Sie haben sich auf das, was schon da ist 
vorbereitet.Übrigens - danke für 
Euer Vertrauen!!

Wovon habe ich zB. seit mehr als einem
 Jahr gesprochen: 

holt Euer Geld von der Bank
kauft Edelmetalle
betreibt Vorsorge
investiert in Dinge, bevor das Geld
 nichts wert ist
steigt wo ihr könnt aus dem System aus -
 dazu habe ich auch Hilfe angeboten.
Betreibt passive Widerstand 
(tut Eure Meinung kund. kündigt Zeitungen, 
steigt aus der WKO aus, ...)
bildet Netzwerke
sucht alternative Einkaufsquellen.

Ich gebe schon zu, zu dem Zeitpunkt , 
als ich das kund getan habe, waren 
im Außen nur sehr wenig Zeichen 
dafür zu erkennen.
Nun denn : jetzt ist es für das meiste 
Materielle schon sehr spät. In einigen Banken
kann man kein Gold mehr kaufen, 
die Preise steigen,...

Aber das ist bedingt "schlimm". 
Das Überbewerten der Fülle an allem und 
jedem ist ohnehin vorbei.

ABER WAS KOMMT?
Ich fasse hier ein paar Punkte zusammen. 
Und es wird mein letzter offizieller 
Kommentar sein.
Wer Ahnungen, Vorausschauen möchte, 
kann sich bei mir melden.

Nun - bei Allem , was ich hier schreibe : 
es ist ein globaler, hauptsächlich 
auf den Westen angelegter Blick. 
Der Osten hat sich mehr Werte, Identität
und Traditionen bewahrt und hatte 
weniger Konsumflut.

Die EU befindet sind im Anflug auf eine 
Bruchlandung. 
Die Dekadenz und der Egoismus des 
Westens geht unter. 
Mit Bomben und Granaten. Sinnbildlich. 
Krieg wird es hier nicht geben.

Musste das so sein? Ja  und Nein! 
Es hat an uns gelegen. Wir haben 
diese "Spiel" mitgespielt, zu Vielem 
die Schulter gezuckt und zugesehen, 
dass wir alles haben, was wir haben wollen. 
Egal welchen Preis es für andere hatte.

Mehr Mitgefühl, mehr Denken, mehr 
gemeinsam...hätte den harten Kurs verhindert.
Nachdem es noch immer mehr als genug 
Leute gibt, die nicht wirklich aufstehen, 
nicht wirklich mit und für andere gemeinsam
etwas tun 
(zb - Leute mit mehr als genug Zeit oder 
Geld stellen dies anderen 
zur Verfügung, Nachbarschaftshilfe,..) 
- muss halt der harte Kurs her.

Und - notwendig ist das.
Das ist leider so. Wer nicht hören will, 
muss fühlen. Wer Jahrzehnte lang vom 
Konsum - und Besitzzwang regiert 
wurde ohne sich Gedanken um andere 
zu machen, der hat Teil dessen, was jetzt 
weg muss, mit geschaffen. 
Spenden für hungernde Kinder ist 
halt zu wenig

Auch ich war eine Zeit Teil dieser
verblendeten, egoistischen Welt ohne 
zum Merken.
Wobei das Beste ist, wie ich schufte und 
eigentlich nur abkassiert wurde.
Wir haben bis zu 70% unserer Arbeitsleistung
an ein System abgegeben, dass zum 
größten Teil sich selbst bereichert hat.
Und wir haben es hingenommen. 
Jede Korruption, jeden Betrug, jede Täuschung.

Egal....das ist Geschichte, das ist :
"wie es dazu kam".

WO GEHT ES HIN?
NUN: das liegt an uns und zwar an
 jedem Einzelnen.Global gehe ich davon 
aus, dass im Laufe des Jahres die Pläne, 
deren Sprecher Klaus Schwab ist, 
den Bach hinunter gehen. 
Zumindest zu großen Teilen und 
vielleicht noch nicht überall.

Im Westen ev. inklusive USA gehe ich
 davon aus, dass es zu einem totalen Crash 
kommt. Und es wurde sogar inszeniert 
von den Pläneschmiedern.Not, 
Versorgungsprobleme, wirtschaftliche 
Probleme halten Einzug. 
Wie heftig es für jeden persönlich wird, 
hängt von zwei Dinge ab:

hat man sich schon irgendwie darauf .
vorbereitet 
und 
wie verhält man sich in der Not.

DIE GROSSE GEFAHR daran ist, 
das es viele Menschen in Not 
geben kann, die über das "bedingungslose 
Grundeinkommen" erfreut 
sind und die FALLE nicht erkennen. 
Ob das klappt, liegt ausschließlich am 
Zusammenhalt der Gemeinschaft.
Oder man schafft es mit Volldampf in der 
Zeit ein neues Verwaltungssystem 
wie zB eine Volksdemokratie aufzustellen.

Wer sich vorbereitet hat, muss nicht 
unbedingt schnell einkaufen rennen, 
hat auch einmal ein paar Kerzen daheim, 
geht entspannter damit um. 
Weil er es auch akzeptiert.

Wer alle Ahnungen in den Wind geschmissen
hat und sich dachte: 
"ich bin nicht dabei", der wird es weniger 
gemütlich haben.
Wer bereit ist, was er hat zu teilen - 
egal ob Materielles oder Talent: 
sprich wer miteinander lebt, der leistet 
einen enormen Beitrag dazu, 
wie die Welt nach dem Chaos aussehen kann.

Und wer sich weiter widersetzt, all den 
Dingen , die da noch versucht werden , 
der ist auch Gestalter - Erfüllungsgehilfe 
des GR . Wer weiter seinen persönlichen
 Zielegosimus verfolgt, hilft den 
angedachten Plänen.

Es kann durchaus sein, dass es zwei 
"Welten" gibt - die einen, die sich 
dem social credit System unterwerfen  
um alles tun zu können. 
Und die, denen es egal ist, ob sie ins 
UCI gehen können 
und lieber freie Menschen sein wollen. 
Das bedeutet natürlich Verantwortung 
für das Leben, haushalten statt verschwenden, 
wertschätzen, besonders andere 
Menschen und deren Leistungen und 
Bedürfnisse.

Was gilt es noch zu tun, für alle , die eine 
Ahnung haben möchten:
Wer möchte, kann sich damit beschäftigen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Morphisches_Feld

Je mehr Leute einen Plan entwickeln , 
wie die Welt nach dem Chaos
 - DAS NICHT ZU VERHINDERN IST- 
aussehen soll, desto sicher, kommt es.

Also : jeder überlege sich, 
wie die Welt aussehen soll.

Was ist ihm wichtig!
Welche Werte sollen Bedeutung haben?
Wie soll der Staat regiert werden?
Möchte ich eine Staatenform?
Wo will ich leben?

Bitte keine: NICHT....ich will nicht mehr, dass..... - auslassen!

Alle, die hier denken: was soll das bringen,.
..hilft eh nix,......
ich wünsche einen schönen Tag und zitiere 
Markus 24,1:
" Nach Deinem Glauben wird dir geschehen. 
Glaube nur, Du hättest es schon und es 
wird sein!"

So geht  es jetzt einigen meiner Leser.....
sie haben mir nicht geglaubt und 
habe jetzt das, was sie geglaubt haben.

Meine Welt nach dem Chaos ist mehrfach 
beschrieben. 
Auenland ist die beste Beschreibung dafür. 
Das Auenland fällt nicht vom Himmel.
Im neuen System muss man für seine 
Welt etwas tun. 
Das unterscheidet vom alten System.

Ein paar grundsätzliche Sachen 
als Abschluss:

Ob es ganz arg wird, hängt vom Glauben, 
der Bereitschaft etwas zu tun 
und der Vision eines neuen Weltbildes ab.

Besitz wie ein schönes Auto, eine teure Uhr,
 ein Haus,....ist in Ordnung 
und soll es auch weiter geben. 
Der Stellenwert sollte sich dramatisch ändern
vom Prestigeobjekt zum Nutzwert.
Und etwas Nützliches darf auch wertvoll 
und schön sein.

Viele haben Angst vor dem Lastenausgleich. 
Es liegt an uns , ob diese Regierung,
 diese Staatsform und diese Gesetze 
noch da sind. 
Oder ob es dem Kollektiv gelungen ist, 
ein neues System zu gestalten.

Egoismus ist nicht gleich "sich nur 
um sich kümmern"! 
Viele meinen, Egoismus aufzugeben, 
bedeutet sich und seine Bedürfnisse 
aufzugeben. 
Das ist völlig falsch. Im Gegenteil! wer mich
 kennt, weiss, dass ich den k
onfuzianischen Ansatz sehr schätze.

Geht es dem Individuum gut
geht es der Familie gut
geht es de Dorf gut
geht es dem Staat gut
ist ein sehr, sehr guter Ansatz.

Ein Beispiel: Ich rase mit einem getunten 
Auspuff mit 80 Sachen morgens 
durch die Straße. Wem dient das? Was an dem Egokram hilft für das
persönliche Wohlbefinden? ......3 Minuten Kick.

Ich schmeiße die Tüte von McDonalds aus 
dem Autofenster..... für das kleine Ego 
bin ich eine coole Socke...Und weiter?

Ich probiere in einem Geschäft 10 Kleider 
und lass sie in der Garderobe 
herumkugeln anstatt sie der Damen zu
 bringen, die sie dann wieder hübsch aufhängt.....

Ich habe hier BEWUSST ganz Banales
 angeführt. Aber die Welt ändert man im Kleinen.


Nehmen wir auch noch ein 
Konsumbeispiel dazu :
Man hat gerne ein neues, aktuelles Handy .
Jeder ist anders und es gibt 
Technik affine Menschen. 
Be - und verurteilen wird übrigens auch 
aus der Mode kommen:-).
Wenn man sich jetzt die Mühe macht, d
Fas alte Handy auf Grundeinstellungen 
zurück setzt, es putzt, in einen nette 
Schachtel gibt, es auf 
willhaben stelle und VERSCHENKT, 
so ist das ein guter Weg. 
In irgend einer Lade versauern zu lassen
 ist old school. 
Die Sammeltüten sind nur für kaputte 
Handys zu verwenden.

Wobei ich davon träume, dass sich 
die Reparaturen von Handys 
wer zum Beruf macht:-) 
Bei diesen Sammelaktionen verdiente
 leider wieder jemand ordentlich...

Nun...ein langer Beitrag.

WIE BEREITS GESAGT: 
Ahnungen gibt es nur mehr persönlich
 für alle, die sich dafür interessieren.
Ob und was kommt, liegt an mir, an Euch, 
an Uns!

In diesem Sinne
schönes neues Leben

Brigitta Trsek



 

 

 

 

Print
Repost
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post