Was  ist Erfolg? Und was erfolg-reich-sein?

 

Zum Einen, was uns die Öffentlichkeit als Parameter vorgibt,

zum Anderen, was wir selbst als Bewertung haben.


Erfolg wird in der Wirtschaftswelt in Zahlen, Daten und Fakten gemessen

und in der Erfüllung von Vorgaben.

Persönliche Messlatten sind unterschiedlich.

Das kann ein Schritt in der Karriereleiter sein - vom Gruppenleiter zum Abteilungsleiter,

Vorstand eines nationalen Konzerns. Oder gleich eines internationalen.

Bester in der Branche sein, den Umsatz der Firma verdoppeln.

Aber vielleicht auch Topmanager sein und eine gute Work-Life-Balance zu haben.

Der schönste Erfolg kann auch sein, fröhliche Kinder zu haben,

ein gutes Verhältnis mit den Eltern,

ein Eigenheim, viel Freizeit,.....

 

Erfolg-reich sein hat vielen Bewertungskriterien.

 

Führungskräfte besuchen auf dem Weg zur Zielerfüllung Management Workshops,

Strategie Workshops, Seminare für Mitarbeiterführung und vieles mehr.

Viele Branchen leben davon, uns in Seminaren "perfekt" zu machen.

Dies alles ist sinnvoll. Wie jede Art von Wissen.

In meiner Begleitung habe ich oft erlebt, wie die Leute hochmotiviert aus diesen Seminaren

gekommen sind - und nach 2 Wochen ein Bruchteil davon übrig blieb.

 

 

WARUM ist das so?

Die Antwort ist leicht und doch ganz schwer. Sie werden Sie in meinen Beiträgen öfters lesen: 

"Aus einem Apfel wird keine Banane"!

 

Was bedeutet:

viele der Konzepte, die man in Seminaren lernt, können Sie nicht anwenden.

Weil sie ihrem WESEN nicht entsprechen.

Weil es Verbiegen der Persönlichkeit bedeutet.

Weil es dann nicht authentisch ist, weil es damit Kunden und Mitarbeitern irritiert.

 

Ein Beispiel:

Ich hatte einen Top Manager einer Firma mit 15 000 Mitarbeitern als Klienten.

Der wünschte sich von mir eine Art Sparringpartner, jemanden, der ihm offen

ein Feedback zu seiner Arbeit gibt. 

Es war von Anfang klar, dass Mitarbeiterführung nicht seine Stärke war.

Das hat in dem Fall bedeutet: Mitarbeiter tadeln oder rügen war nicht seines.

Egal in wie viel Seminaren er Techniken erlernt hat. Es war nicht seines. 

Damit gab es Mitarbeiter, Abteilungsleiter, die viel zu oft getan haben, was sie wollten.

Was natürlich Schule gemacht hat. Und die Glaubwürdigkeit meines Klienten untergraben hat.

Seine einzige Lösung für solche Kollegen war dann: entlassen.

Was beim Personal - dem ja der Einblick in die Geschehnisse fehlte - den Eindruck vermittelt hat,

dass ihre Jobs wahllos zur Disposition stehen und der Job unsicher ist.

Die Auswirkungen auf das Betriebsklima liegen auf der Hand.

 

Was war die Lösung?

 

Mein Klient war brilliant in seinem Fach und weltweit einer der Top Experten.

Aber ein "Gutmenschen" wird keine (knall)harte Führungskraft in Personalfragen.

Schon gar nicht, wenn man es nicht will, es einem zuwider ist und widerstrebt.

Für alle Personalfragen haben wir eine Person "gecastet".

Eine Person, die dafür prädestiniert war.

Die wirkliche Leistung dieses Manager war, dass im Laufe der Begleitung eingesehen hat,

was er kann und was nicht. Das zeigt von mehr Führungsqualität als zu glauben,

man kann alles .....erlernen.

Wir alle habe Schwächen in dem einen oder anderen Bereich.

Auch oder gerade als Führungskräfte, als Unternehmer und als Mensch.

Und der sind wir immer. Egal in welcher Position. 

 

Unsere Gesellschaft hat uns vermittelt, dass wir keine Schwächen haben sollten.

Und schon gar nicht in Spitzenpositionen.

 

 

Meine Ansatz ist:
 

Wir sind perfekt, wenn wir das leben, was unser Wesen ist.

Das müssen wir nur finden, erkennen und dazu stehen. Dabei kann ich Ihnen helfen. 

Die Essenz Ihres Seins zu finden und so mit wesen-tlich zu agieren.

Klingt einfach. Stellt sich nur die Frage - wer bin ich und was bedeutet das?

PS: Entwicklungen sind natürlich immer gegeben. Sie kommen.

Aber oft nicht so schnell

wie es das Leben gerade fordern würde. 

 

 

brigitta

wer*warum*guiding*was*support*wo*wann*wie

+43 (0) 676 659 00 88       office@dasunternehmen.com

 

FÜR UNTERNEHMER I NNEN : ERFOLG - REICH - SEIN
Zurück zu Home